7Days2Die.de

7 Days to Die Alpha 17 Experimental serverconfig.xml

Da, wie es scheint, doch zahlreiche Spieler Probleme mit der serverconfig.xml der Alpha 17 Experimental von 7 Days to Die haben, nachfolgend mal ein paar Erläuterungen dazu.

Grundsätzlicher Aufbau

Die Serverconfig.xml besteht eigentlich nur aus, vom Spiel verarbeitbaren Parametern, die ihrerseits bestimmte Werte annehmen können und damit das Spiel beeinflussen. Die Datei basiert auf XML, was ihr eine genormte Struktur und Schreibweise gibt.

Die Parameter stehen in den „“ hinter dem Text <property name= und dürfen nicht verändert werden. Anderenfalls führt das zu Fehlern im Spiel. Das Spiel sucht in der Datei nach exakt diesen Worten bzw. Zeichenfolgen. Ein geändertes oder entferntes Zeichen zwischen diesen „“ macht den Parameter unbrauchbar. Also Finger weg.

Diesen Parametern wird im Abschnitt value= ebenfalls in „“ ein bestimmter Wert gegeben. Dieser Wert ist in der Regel einer aus mehreren zur Auswahl stehenden Werten. Auch bei den Werten gilt: Sie müssen exakt so geschrieben sein, dass sie vom Spiel ausgewertet werden können.

In der Regel steht unter jeder dieser Zeilen aus Parameter und Wert ein Kommentar. Dieser Kommentar beginnt mit den Zeichen <!– und endet mit –>. Alles was zwischen diesen Zeichenfolgen steht, kann beliebigen Text enthalten, weil es bei der Auswertung der Datei ignoriert wird. Vorsicht: Nicht an den Zeichenfolgen <!– und –> herumspielen. Sonst wird der dazwischen stehende Text nicht mehr als Kommentar erkannt und ignoriert und es kommt zu Fehlermeldungen.

Die einzelnen Parameter und ihre Werte und Funktion

Nun, da das geklärt wäre, wenden wir uns den einzelnen Parametern der Datei, ihren möglichen Werten und deren Funktion bzw. Auswirkungen auf das Spiel zu.

ServerPort

<property name="ServerPort" value="26900"/>

Spezifiziert die Portnummer, auf der der Server auf eingehende Verbindungen wartet.

Mögliche Werte: Zahlen von 24000 bis 27999.

Standardwert 26900

ServerVisibility

<property name="ServerVisibility" value="2"/>

Steuert, ob und wie der Server im Server-Browser des Spiels angezeigt wird.

Mögliche Werte: „0“ – Server wird nicht gelistet. „1“ – Server ist nur für Freunde sichtbar (Erfordert, dass der Server die Freunde kennt. Dazu muss die erste Verbindung auf den Server per IP-Adresse erfolgen) „2“ – Der server ist öffentlich und für jedermann im Server-Browser zu sehen (das bedeutet allerdings nicht, dass sich jeder auch mit dem Server verbinden kann).

Standardwert: 2

ServerName

<property name="ServerName" value="My Game Host"/>

Stellt den Namen ein, unter dem der Server im Server-Browser erscheint.

Mögliche Werte: Beliebige Zeichenfolge aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, max. 64 Zeichen lang.

Standardwert: My Game Host

ServerPassword

<property name="ServerPassword" value=""/>

Passwort für den Server. Wenn leer gelassen, kann jeder auf den Server verbinden.

Mögliche Werte: Beliebige Zeichenfolge aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Maximale Länge 64 Zeichen.

Standardwert: Keiner

ServerMaxPlayerCount

<property name="ServerMaxPlayerCount" value="8"/>

Stellt die Anzahl der Spieler ein, die maximal gleichzeitig auf dem Server sein können. Die tatsächliche Anzahl kann mittels Passwort oder Whitelist (in der serveradmin.xml) begrenzt werden.

Mögliche Werte: 1 bis 255

Standardwert: 8 – Höhere Werte stellen hohe bis sehr hohe Anforderungen an die Serverhardware und die Serververbindungen. Auf wirklichen High-End Servern sind derzeit bis zu 64 Spieler gleichzeitig möglich.

ServerReservedSlots

<property name="ServerReservedSlots" value="0"/>

Von der im Parameter zuvor angegebenen Gesamtzahl der möglichen Spieler auf dem Server, kann hier eine bestimmte Anzahl an Slots für Spieler mit besonderen Rechten eingestellt werden. Dies kann zum Beispiel die Zahl der Moderatoren auf dem Server sein. Die besonderen Rechte für diese Spieler werden in der serveradmin.xml vergeben und erfordern für jeden Spieler dessen Steam64-ID.

Mögliche Werte: 1 bis maximale Zahl der Spieler wie im Parameter zuvor gesetzt.

Standardwert: 0

ServerReservedSlotsPermission

<property name="ServerReservedSlotsPermission" value="100"/>

Rechte-Level, der erforderlich ist um einen der reservierten Server-Slots nutzen zu können. Die Werte entsprechen den Einstellungen in der serveradmin.xml, wo der jeweiligen Steam64-ID des Spielers dieser Wert zugewiesen wird.

Mögliche Werte: Entsprechend der serveradmin.xml von 0 bis 1000

Standardwert: 100

ServerAdminSlots

<property name="ServerAdminSlots" value="0"/>

Anzahl der Admin-Plätze auf dem Server.

Mögliche Werte: 1 bis maximale Zahl der Spieler wie im Parameter ServerMaxPlayerCount gesetzt.

Standardwert: 0

ServerAdminSlotsPermission

<property name="ServerAdminSlotsPermission"  value="0"/>

Erforderliche Rechte-Stufe, um auf dem Server über administrative Rechte zu verfügen.

Mögliche Werte: 0 bis 1000 – die genauen Einstellungen werden in der serveradmin.xml vorgenommen.

Standardwert: 0

ServerDescription

<property name="ServerDescription" value="A 7 Days to Die server"/>

Beschreibung für den Server im Serverbrowser.

Mögliche Werte: Freier Text aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Standardwert: A 7 Days to Die Server

ServerWebsiteURL

<property name="ServerWebsiteURL" value=""/>

Webseite-URL für diesen Server. Wird im Serverbrowser als anklickbarer Link angezeigt, z.B. Clan-Webseite.

Mögliche Werte: Eine gültige http oder https URL

Standardwert: Keiner

ServerDisabledNetworkProtocols

<property name="ServerDisabledNetworkProtocols“ value="SteamNetworking"/>

Netzwerkprotokolle, die nicht verwendet werden sollten. Durch Komma getrennt. Dedizierte Server sollten SteamNetworking deaktivieren, wenn sich zwischen Ihren Benutzern und dem Server kein NAT-Router befindet oder die Portweiterleitung ordnungsgemäß eingerichtet ist.

Mögliche Werte: LiteNetLib, SteamNetworking, UNET

Standardwert: SteamNetworking

GameWorld

<property name="GameWorld" value="Navezgane"/>

Stellt ein, ob die Standard-Spielwelt „Navezgane“ oder eine zufällig generierte Spielwelt verwendet wird. Bei einer zufällig generierten Welt die beiden folgenden Parameter beachten. Ferner kann hier der Name einer bereits generierten und z.B. aus einem lokalen Singleplayer-Spielstand auf den Server übertragenen Welt angegeben werden.

Mögliche Werte: Navezgane – Standard-Spielwelt // RWG – Zufällig generierte Spielwelt // Name einer auf den Server übertragenen Spielwelt

Standardwert: Navezgane

WorldGenSeed

<property name="WorldGenSeed" value="asdf"/>

Eine beliebige Zeichenfolge, die dem Zufallsgenerator für die Spielwelten als Startwert dient. Exakt gleiche Zeichenfolgen (Seeds) erzeugen exakt gleiche Spielwelten. Nützlich, wenn man z.B. die Server-Welt auch lokal spielen will und keine Möglichkeit hat, sie komplett vom Server herunter zu laden.

Mögliche Werte: Beliebige Zeichenfolge aus Buchstaben, Zahlen und Leerzeichen.

Standardwert: asdf

WorldGenSize

<property name="WorldGenSize" value="4096"/>

Größe der von Zufallsgenerator generierten Spielwelt. Vorsicht: Je größer der angegebene Wert, umso länger dauert es, die Spielwelt zu generieren, downzuloaden oder zu laden.

Mögliche Werte: 2048 bis 16384 – der verwendete Wert sollte glatt (ohne Nachkommastellen) durch 1024 teilbar sein.

Standardwert: 4096

GameName

<property name="GameName" value="My Game"/>

Ein beliebiger Name, der das Spiel mit der zufällig genereierten Welt bezeichnet. Auch Name des Savegames. Nützlich um die Übersicht zu behalten, wenn man mehrere Spielstände hat.

Mögliche Werte: Zeichenfolgen aus Buchstaben, Zahlen und Leerzeichen.

Standardwert: My Game

GameDifficulty

<property name="GameDifficulty" value="2"/>

Schwierigkeitsgrad des Spieles. Im lokalen Spiel Werte von 1 bis 6, auf dem Server 0 bis 5. 0 auf dem Server entspricht 1 im lokalen Spiel, 5 auf dem Server entspricht 6 im lokalen Spiel.

Mögliche Werte: 0 bis 5 // 0 – einfachste Schwierigkeit bis 5 – höchste Schwierigkeit.

GameMode

<property name="GameMode" value="GameModeSurvival"/>

Modus des Spiels auf dem Server. Derzeit ist „GameModeSurvival“ die einzig mögliche Einstellung. Andere, bisher verfügbare, sind mit der Alpha 17-E nicht mehr verfügbar. Evtl. folgen in Zukunft weitere Modi.

ZombiesRun

<property name="ZombiesRun" value="0"/>

ALTE Einstellung zum Laufverhalten von Zombies. 0 = tagsüber gehen, nachts laufen // 1 = niemals laufen // 2 = immer laufen. Der Parameter steuert nur die normalen Zombies. Auch wenn auf 1 gesetzt laufen besondere Zombies, wie etwa Ferale, weiterhin.

Einstellungen zur Geh- bzw. Laufgeschwindigkeit der einzelnen Arten von Zombies in den folgenden Parametern.

ZombieMove

<property name="ZombieMove" value="0" />

Geschwindigkeit mit der sich normale Zombies tagsüber bewegen.

Mögliche Werte: 0 = Gehen // 1 = Joggen // 2 = Laufen // 3 = Sprinten // 4 = Albtraum

Standardwert: 0

ZombieMoveNight

<property name="ZombieMoveNight" value="3" />

Geschwindigkeit mit der sich normale Zombies nachts bewegen.

Mögliche Werte: 0 = Gehen // 1 = Joggen // 2 = Laufen // 3 = Sprinten // 4 = Albtraum

Standardwert: 3

ZombieFeralMove

<property name="ZombieFeralMove" value="3" />

Geschwindigkeit mit der sich ferale Zombies bewegen.

Mögliche Werte: 0 = Gehen // 1 = Joggen // 2 = Laufen // 3 = Sprinten // 4 = Albtraum

Standardwert: 3

ZombieBMMove

<property name="ZombieBMMove" value="3" />

Geschwindigkeit mit der sich BM [???] Zombies bewegen.

Mögliche Werte: 0 = Gehen // 1 = Joggen // 2 = Laufen // 3 = Sprinten // 4 = Albtraum

Standardwert: 3

BuildCreate

<property name="BuildCreate" value="false" />

Schaltet den Cheat-Modus Server-weit ein oder aus. Wenn global aus, ist mit administrativen Rechten weiterhin der Start des Cheat-Modus über die Konsole (Befehle „DM“ und „CM“) möglich.

Mögliche Werte: true = Cheat Modus global ein // false = Cheat Modus global aus

Standardwert: false

DayNightLength

<property name="DayNightLength" value="60" />

Minuten Real-Zeit, die ein Tag-/ Nachtzylus, also ein InGame-Tag dauert.

Mögliche Werte: 30 bis 240

Standardwert: 60

DayLightLength

<property name="DayLightLength" value="18" />

Länge des Tages in InGame-Stunden. 18 = 18 Stunden Tag (von 06:00 bis 22:00) und 6 Stunden Nacht (22:00 bis 04:00).

Mögliche Werte: 12 bis 22

Standardwert: 18

PlayerKillingMode

<property name="PlayerKillingMode" value="3" />

Stellt ein, wen der Spieler auf dem Server töten kann. Wichtige Einstellung für PVE und PVP.

Mögliche Werte: 0 = Niemanden // 1 = Nur Verbündete // 2 = Nur Gegner // 3 = Jeden

Standardwert: 3

PersistentPlayerProfiles

<property name="PersistentPlayerProfiles" value="false" />

Legt fest, mit welchen Profilen sich Spieler auf dem Server einloggen können.

Mögliche Werte: false = Der Spieler kann sich mit jedem beliebigen Profil auf dem Server einloggen // true = Der Spieler kann ausschließlich das Profil verwenden, mit dem er sich bereits mit dem Server verbunden hat.

Standardwert: false

PlayerSafeZoneLevel

<property name="PlayerSafeZoneLevel" value="5" />

Der Spieler startet in einem sicheren Bereich der Spielwelt, in dem für eine begrenzte Zeit (siehe nächster Parameter) keine Gegner erzeugt werden. Diese Einstellung legt fest. Dieser Wert legt fest, bis zu welchem Spieler-Level der Spieler nach einem Tod wieder in einem solchen sicheren Bereich startet.

Mögliche Werte: 1 bis 300

Standardwert: 5

PlayerSafeZoneHours

<property name="PlayerSafeZoneHours" value="5" />

Dieser Wert legt fest, wie lange dieser sichere Bereich (siehe oben) in der Spielwelt in InGame-Stunden Bestand hat.

Mögliche Werte: 1 bis 24

Standardwert: 5

ControlPanelEnabled

<property name="ControlPanelEnabled" value="false"/>

Legt fest, ob das Web-Control-Panel auf dem Server gestartet wird. Muss für die Verwaltung eines Servers mittels speziellem Webinterface und die Verwendung spezieller Server-Tools wie sie von verschiedenen Hostern angeboten werden, eingeschaltet sein. Nachfolge Parameter beachten!

Mögliche Werte: true = Eingeschaltet // false = Ausgeschaltet.

Standardwert: false

ControlPanelPort

<property name="ControlPanelPort" value="8080"/>

Port für den Zugriff auf das Web Control Panel

Mögliche Werte: Empfohlen im Bereich von 8001 bis 8099

Standardwert: 8080

ControlPanelPassword

<property name="ControlPanelPassword" value="CHANGEME"/>

Legt das Passwort für den Zugriff via Web Control Panel fest.

Mögliche Werte: Zeichenfolgen aus Buchstaben, Zahlen und Leerzeichen.

Standardwert: CHANGEMEunbedingt ändern!!!

TelnetEnabled

<property name="TelnetEnabled" value="true"/>

Legt fest ob via TELNET-Protokoll auf den Server zugegriffen werden kann.

Mögliche Werte: true = TELNET-Zugriff möglich // false = TELNET-Zugriff nicht möglich

Standardwert: true

TelnetPort

<property name="TelnetPort" value="8081"/>

Port für den TELNET-Zugriff auf Server

Mögliche Werte: Empfohlen im Bereich von 8001 bis 8099

Standardwert: 8081

TelnetPassword

<property name="TelnetPassword" value=""/>

Legt das Passwort für den TELNET-Zugriff fest.

Mögliche Werte: Zeichenfolgen aus Buchstaben, Zahlen und Leerzeichen.

Standardwert: Keiner

TelnetFailedLoginLimit

<property name="TelnetFailedLoginLimit" value="10"/>

Nach diesen vielen falschen Kennwörtern von einem einzelnen Remote-Client wird der Client daran gehindert, eine Verbindung zur Telnet-Schnittstelle herzustellen.

Mögliche Werte: 1 bis 99

Standardwert: 10

TelnetFailedLoginsBlocktime

<property name="TelnetFailedLoginsBlocktime" value="10"/>

Legt die Zeit in Sekunden fest, wie lange die Blockierung für einen Zugriff auf die Telnet-Schnittstelle bestehen bleibt.

Mögliche Werte: 1 bis 3600

Standardwert: 10

TerminalWindowEnabled

<property name="TerminalWindowEnabled" value="false"/>

Terminalfenster für Protokollausgabe / Befehlseingabe anzeigen (nur Windows)

Mögliche Werte: true = Eingeschaltet // false = Ausgeschaltet

Standardwert: false

AdminFileName

<property name="AdminFileName" value="serveradmin.xml"/>

Name der Server-Admin-Datei (serveradmin.xml). Pfad ist relativ zum SaveGame-Pfad.

Mögliche Werte: Beliebiger Dateiname (XML) in beliebigem, relativem Pfad.

Standardwert: serveradmin.xml

DropOnDeath

<property name="DropOnDeath" value="0" />

Legt fest, welche Teile des Spieler-Inventars „verloren“ gehen, wenn der Spieler stirbt (in der Regel können durch Aufsuchen des Sterbeortes wieder aufgenommen werden) – Ausnahme: Wert 3.

Mögliche Werte: 0 = Alles // 1 = Nur der Werkzeuggürtel // 2 = Nur der Rucksack // 3 = Alles löschen

Standardwert: 0

DropOnQuit

<property name="DropOnQuit" value="0" />

Einstellung analog zum vorherigen Wert, allerdings bezogen auf das Ausloggen von Server. Werden beim Ausloggen Teile verloren, können diese beim Wiedereinloggen nicht zurück bekommen werden.

Mögliche Werte: 0 = Nichts // 1 = Alles // 2 = Nur Werkzeuggürtel // 3 = Nur Rucksack

Standardwert: 0

BloodMoonEnemyCount

<property name="BloodMoonEnemyCount" value="8" />

Anzahl der Zombies die pro Spieler beim Blutmond gespawnt werden und dann gleichzeitig auf der Spielwelt sind. Hat keinen Einfluss auf die Gesamtzahl der Zombies pro Spieler, die bei einem Blutmond angreifen.

Vorsicht: Höhere Werte erfordern Leistungsstarke Server und Serververbindungen. Anderenfalls treten Laggs und FPS-Einbrüche bis hin zur Dia-Show auf.

Mögliche Werte: 4 bis 64 – Werte über 16 zehren an der Serverleistung

Standardwert: 8

EnemySpawnMode

<property name="EnemySpawnMode" value="true" />

Schaltet den Spawn von Gegnern (Zombies) global ein oder aus.

Mögliche Werte: true = Gegner werden gespawnt // false = Es werden keine Gegner gespawnt

Standardwert: true

EnemyDifficulty

<property name="EnemyDifficulty" value="0" />

Globale Einstellung der Schwierigkeit der Gegner (Zombies). Gilt für die Standard-Zombies.

Mögliche Werte: 0 = Normal // 1 = Feral

Standardwert: 0

BlockDurabilityModifier

<property name="BlockDurabilityModifier" value="100" />

Haltbarkeit der Blöcke der Spielwelt in Prozent.

Mögliche Werte: 50 bis 200

Standardwert: 100

LootAbundance

<property name="LootAbundance" value="100" />

Prozentuale Einstellung für die Häufigkeit von Loot.

Mögliche Werte: 0 bis 200

Standardwert: 100

LootRespawnDays

<property name="LootRespawnDays" value="30" />

Anzahl der InGame-Tage bis bereits gelootete Behälter wieder neuen Loot enthalten. Früher konnte der Loot-Respawn mit dem Wert 0 vollständig abgeschaltet werden. Dies scheint aktuell nicht mehr zu gehen. Wer keinen Loot-Respawn haben will, einfach den Maximalwert einstellen.

Mögliche Werte: 1 bis 500

Standardwert: 30

LandClaimSize

<property name="LandClaimSize" value="41"/>

Anzahl der Blöcke (ausgenommen senkrecht nach oben / unten) in der der LandClaim-Block seinen Schutz ausübt. 41 meint hier 20 + [X] + 20, wobei [X] der LandClaim-Block selbst ist. In diesem Bereich werden keine neuen Zombies spawnen, wenn der Bereich nach dem Setzen des LandClaim-Blockes ein Mal vollständig bereinigt wurde.

Mögliche Werte: 1 bis ? (Maximalwert noch nicht getestet, vermutlich um 100)

Standardwert: 41

LandClaimDeadZone

<property name="LandClaimDeadZone" value="30"/>

Anzahl der Blöcke, die zwei LandClaim-Blöcke voneinander entfernt sein müssen, damit sie gesetzt werden können. Bezieht sich nur Blöcke konkurierender Spieler. Mitglieder des eigenen Teams können ihren Block auch innerhalb eines schon geclaimten Team-Bereiches setzen.

Mögliche Werte: 10 bis ? (noch nicht exakt getestet)

Standardwert: 30

LandClaimExpiryTime

<property name="LandClaimExpiryTime" value="3"/>

Anzahl der Real-Tage die ein Spieler der einen LandClaim-Block gesetzt hat, offline sein kann, bevor sein LandClaim verfällt.

Mögliche Werte: 1 bis 365

Standardwert: 3

LandClaimDecayMode

<property name="LandClaimDecayMode" value="0"/>

Steuert, wie Offline-Spieler ihre Ansprüche verlieren. Alle Ansprüche haben vollen Schutz für die ersten 24 Stunden.

Mögliche Werte: 0 = linear // 1 = exponentiell // 2 = vollständiger Schutz bis zum Erlöschen der Reklamation.

Standardwert: 0

LandClaimOnlineDurabilityModifier

<property name="LandClaimOnlineDurabilityModifier" value="4"/>

Um welchen Wert nimmt die Blockhärte zu, wenn ein Spieler online ist.

Mögliche Werte: 0 = unendlich (es wird niemals ein Schaden genommen) bis 16.

Standardwert: 4

LandClaimOfflineDurabilityModifier

<property name="LandClaimOfflineDurabilityModifier" value="4"/>

Um wie viel wird die Blockhärte des geschützten Anspruchsbereichs erhöht, wenn ein Spieler offline ist.

Mögliche Werte: 0 = unendlich (es wird niemals ein Schaden genommen) bis 16.

Standardwert: 4

PartySharedKillRange

<property name="PartySharedKillRange" value="100"/>

Umkreis in Blöcken, in dem Spieler ihre Erfahrungspunkte mit Mitgliedern ihres Teams teilen.

Mögliche Werte: 1 bis 999

Standardwert: 100

AirDropFrequency

<property name="AirDropFrequency" value="72"/>

Zeitspanne in InGame-Stunden bis ein neuer Luftabwurf erfolgt.

Mögliche Werte: 0 = Nie bis 999

Standardwert: 72

AirDropMarker

<property name="AirDropMarker" value="false"/>

Wenn eingeschaltet, werden Luftabwürfe auf der Karte und im Spielerkompass angezeigt.

Mögliche Werte: treu = Eingeschaltet // false = Ausgeschaltet

Standardwert: false

MaxSpawnedZombies

<property name="MaxSpawnedZombies" value="60"/>

Anzahl der Zombies die zeitgleich in der Spielwelt sind. Vorsicht: Hohe Werte, über 80, verursachen Server-Laggs und FPS-Einbrüche. Kompensierung in gewissen Grenzen mit leistungsstarker Serverhardware und Serververbindung möglich.

Mögliche Werte: 10 bis 999

Standardwert: 60

Wenn der Server über eine große Anzahl von Spielern verfügt, kann dieses Limit erhöht werden, um mehr Wildtiere hinzuzufügen. Tiere verbrauchen nicht so viel CPU wie Zombies.

HINWEIS: Das bedeutet nicht, dass mehr Tiere willkürlich spawnen: Das Biome-Spawnsystem erzeugt nur eine bestimmte Anzahl von Tieren in einem bestimmten Tier-Bereich. Aber wenn viele Spieler auf dem Server sind, die alle verteilt sind, erreicht man möglicherweise das Limit und kann es erhöhen.

MaxSpawnedAnimals

<property name="MaxSpawnedAnimals" value="50"/>

Maximale Anzahl der gleichzeitig möglichen Tiere in der Spielwelt. Obige Anmerkung beachten.

Mögliche Werte: 10 bis 200

Standardwert: 50

EACEnabled

<property name="EACEnabled" value="true"/>

Schaltet EasyAntiCheat (EAC) für den Server ein oder aus.

Mögliche Werte: true = Eingeschaltet // false = Ausgeschaltet

Standardwert: true

HideCommandExecutionLog

<property name="HideCommandExecutionLog" value="0"/>

Protokollierung der Befehlsausführung ausblenden.

Möglieche Werte: 0 = alles anzeigen // 1 = nur vor Telnet / ControlPanel ausblenden // 2 = auch vor Remote-Clients verbergen // 3 = alles ausblenden

Standardwert: 0

MaxUncoveredMapChunksPerPlayer

<property name="MaxUncoveredMapChunksPerPlayer" value="131072"/>

Überschreibe, wie viele Chunks von jedem Spieler auf der Ingame-Karte aufgedeckt werden können. Die maximale Dateigröße für die Kartendatei pro Spieler beträgt (x * 512 Bytes), die nicht abgedeckte Fläche beträgt (x * 256 m²). Der Standardwert 131072 bedeutet, dass maximal 32 km² zu jeder Zeit freigelegt werden können.

BedrollDeadZoneSize

<property name="BedrollDeadZoneSize" value="15"/>

Größe der Schlafsackzone. Es werden keine Zombies in diesem Bereich auftauchen, und alle bereits getöteten Schläfer-Gruppen, die eine Schlafsackzone berühren, werden nicht erneut erscheinen, nachdem sie getötet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.