7Days2Die.de

7 Days to Die Alpha 17 – Offizielle Early Release Notes Teil 2

Anlässlich des bevorstehenden „Early Stream Weekends“, dem vorab-Stream ausgewählter Let’s Player an diesem Wochenende, haben die Fun Pimps gestern, Freitag den 16.11.2018 die offiziellen Release Notes (B184) zur Alpha 17 von 7 Days to Die auf ihrer Homepage veröffentlicht:

https://7daystodie.com/a17-early-streaming-release-notes/

Diese frühen Release Notes habe ich nachfolgend ins Deutsche übersetzt.

Dies ist die Fortsetzung des ersten Teils der Release Notes-Übersetzung, welche hier gelesen werden können:

Teil 1: https://7days2die.de/7-days-to-die-alpha-17-offizielle-early-release-notes-teil-1

Teil 3: https://7days2die.de/7-days-to-die-alpha-17-offizielle-early-release-notes-teil-3

Teil 4: https://7days2die.de/7-days-to-die-alpha-17-offizielle-early-release-notes-teil-4

Teil 5: Folgt nicht mehr, da durch die bereits erschienen Patches auf Build 199 und Build 208 inzwischen überholt.

Zufalls-generierte Welten

Die Zufalls-generierten Welten haben etwas Liebe bekommen und wurde mit diesen neuen Features beschleunigt:

  • Gemeinsame Dateiformatierung mit Navezgane, die entfernte Bäume und vorab erzeugte Höhe für eine wesentlich bessere Leistung ermöglicht.
  • Neue, verbesserte Map-Vorschau im Hauptmenü / Bearbeitungstools / Random Gen Previewer.
  • Die Map-Vorschau verfügt jetzt über einen Legendenschlüssel, und der Benutzer kann die Größe der generierten Karte festlegen.
  • Neue Karten können aus dem neuen Spiel, dem Dedicated-Server und aus der Vorschau erstellt werden.
  • Die gesamte Karte wird mithilfe von Kacheln (Sockeln) erstellt, sodass zukünftige Features hinzugefügt werden können.
  • Generierte Karten können jetzt fortgesetzt werden, auch wenn Patches für die Zufallsgeneratoren vorhanden sind.
  • Der Terrain-Generator hat jetzt die Möglichkeit, „Heightmap“-Bilder zur Generierung einzulesen. Dies wird in a18 verbessert.

Hinweis: Die Erstellung von 16-K-Karten ist derzeit deaktiviert, bis wir Zeit haben, um sie zu beschleunigen.

Andere Änderungen an der Welt-Generierung

Die Biome haben auch einige Veränderungen erfahren, darunter:

  • Das Ebenen-Biom wurde entfernt.
  • Entfernte Dekorationen (Bäume) ergänzen das entfernte Gelände für eine realistischere Landschaft
  • Felsbrocken erscheinen an Stellen, an denen Erzadern nahe an die Oberfläche kommen.
  • Lehm findet sich jetzt in jedem Boden und bildet keine eigenen Subbiome mehr in den Biomen.

Artikel Vergleichssystem

Wir haben ein neues System hinzugefügt, mit dem der Spieler Gegenstände des gleichen Typs in Beutebehältern, im Inventar hinsichtlich Verschleiß vergleichen kann. So funktioniert es:

  • Klicke auf das Element 1 und bewege dann die Maus über Element 2, um zu sehen, wie viel besser oder schlechter das Element 1 ist.
  • Positive Statistiken werden in Grün, mit einem + vor der Zahl angezeigt.
  • Negative Statistiken werden in Rot, mit einem – vor der Zahl angezeigt
  • Grün ist gut und Rot ist schlecht
  • Abgenutzte Kleidung funktioniert auf dieselbe Weise, berücksichtigt jedoch Ihre abgenutzten Artikel. Du kannst einen ähnlichen Gegenstand in Ihrem Inventar einfach wie einen Gegenstand, den Du trägst, inspizieren und den Unterschied sehen.

Änderungen an der UI und Verbesserungen

Wir haben eine Menge Arbeit am Hauptmenü mit vielen Verbesserungen vorgenommen, darunter:

  • Hauptmenü – Grundlegender visueller Stil.
  • Hauptmenü – Viele Bereiche sind so angeordnet, dass die Informationen über Tabs und Gamepads zugänglich sind.
  • Hauptmenü – Hinzugefügt Gamepad Controller Bindungsdiagramme.
  • Hauptmenü – Ein Abschnitt mit Bearbeitungswerkzeugen wurde hinzugefügt, in dem Spieler POI- oder über Vorschau, Zufallsgenerierte Welten erstellen können.
  • Hauptmenü – Der Serverbrowser wurde optimiert, um das Auffinden von Servern und Freunden zu erleichtern.
  • Hauptmenü – Ermöglicht das Starten eines Solospiels und das Weiterspielen im Mehrspieler-Modus mit Ihren Freunden.
  • Menü „Extras“ – Mit der Schaltfläche „Test“ kannst Du Sie einen einzelnen POI als abspielbare Karte starten und sofort das Ergebnis aller Änderungen sehen.

Diese Änderungen der UI im Spiel wurden ebenfalls vorgenommen:

  • Wir haben das Fenster „Gegenstandsdaten“ mit einer neuen Beschreibung und Registerkarte „Werte / Statistiken“ überarbeitet, um die nützlichen Statistiken zu konsolidieren.
  • Der Charakter-Bildschirm verfügt jetzt über eine neue Registerkarte für primäre Statistiken / Werte und eine Registerkarte für sekundäre Statistiken / Werte, um noch mehr Informationen zu Ihrem Charakter und den Buffs zu erhalten, die ihn betreffen.
  • Neue Journaltipps werden mit einem orangefarbenen Symbol gekennzeichnet und blinken, wenn Sie ungelesene Journaltipps anzeigen.
  • Das Fertigkeiten-Menü wurde mit den wichtigsten Attributen, Zusatzkategorien und verschachtelten Zusatzleistungen unterlegt. Es fühlt sich eher wie ein Fertigkeiten-Baum an.

Neue Blöcke im Kreativmenü

Über 700 neue Blöcke, Formen und Dekorationen wurden hinzugefügt. Lasst uns nicht alle auflisten!

Verbesserte Landclaim-Blöcke (Gebietsschutz-Blöcke)

  • Du kannst nur einen aktiven Gebietsschutz-Block haben, aber die Schutzfläche ist viel größer.
  • Gebietsschutz-Blöcke sind billig in der Herstellung und Reparatur. Durch Platzieren eines anderen wird der vorherige sofort deaktiviert, aber nicht zerstört.
  • Im Schutzbereich wird der Neu-Spawn von Zombies verhindert (Das Gebiet / Gebäude / der POI muss zuvor vollständig von Zombies bereinigt worden sein, um maximalen Schutz zu haben.

Neuer Schleichmodus – Spieler-Wärmesignatur

Wir haben unser altes Stealth-System aufgerissen und Stealth 2.0 entwickelt. Das neue System ist mehr auf Spielerdaten ausgerichtet und muss weniger Daten verwalten. Ähnlich wie bei Horde Heat Maps haben Spieler ihren eigenen Wärmesignaturwert, der im Laufe der Zeit in einem neuen UI-Bereich oberer Balken in der linken, unteren Bildschirmecke angezeigt wird, der mit einem Augapfelsymbol gelb markiert ist. Dieser Wertbalken der Stealth-Benutzeroberfläche wird nur angezeigt, wenn der Spieler sich duckt. Die Fülle der Leiste zeigt an, wie unsichtbar der Spieler aktuell ist. Geräusche und Licht durch den Spieler, sowie seine Bewegung und Haltung, füllen diesen Balken an. Je voller der Balken ist, umso sichtbarer ist der Spieler und umso eher wird er von Gegnern aufgespürt.

Dabei wirken sich folgende Aspekte positiv wie negativ auf die Sichtbarkeit des Spielers aus:

  • Spieler Licht Level (Kombination aus Weltbeleuchtung und vom Spieler benutzten Lichtquellen (Fackeln, Kerzen, Taschenlampen, etc.))
  • Spielerhaltung (Ducken verbessert deine Unsichtbarkeit)
  • Spieler Bewegungs-Level (Durch Bewegung wird die Wärmesignatur eines Spielers erhöht.)
  • Geräuschpegel des Spielers (Geräusche erhöhen die Wärmesignatur eines Spielers, wenn er schleicht. Geräusche summieren sich auf, so dass wiederholtes Stampfen oder wiederholtes Öffnen von Beutebehältern den Geräuschpegel aufbauen kann.)
  • Die Entfernung von einem Feind bestimmt, wie wahrscheinlich er Dich sieht oder hört.

Hinweis: Stealth (Schleichmodus) hat noch einige Probleme, die möglicherweise erst beim nächsten Patch behoben werden.

Neue Waffen und Waffenverbesserungen

Waffen haben viel mehr individuelle Werte. Eine Waffe anzuvisieren kostet etwas Ausdauer. Wenn Du eine Waffe nachlädst oder einen Bogen spannst, wird Deine Bewegungsgeschwindigkeit etwas verlangsamt. Waffen werden nicht mehr automatisch nachgeladen, nachdem die letzte Kugel abgefeuert wurde.

„Präzisionssystem“ der Map

Wir haben das Zentrum des Präzisionssystems der Welt überarbeitet, so dass der Spieler keine wackeligen Animationen und andere Präzisionsprobleme erlebt, wenn er weiter vom Zentrum der Welt entfernt ist.

Verbesserungen des Laubes

  • Wir haben ein System hinzugefügt, das automatisch das richtige Blattwerk in der POI-Landschaft platziert, je nachdem, in welchem Biome es erscheint.
  • Wir haben ein brandneues System zur Wiedergabe entfernter Bäume hinzugefügt, das Schein-Bäume außerhalb der Blockabstände rendert. Dies ist eine erstaunliche Veränderung, die die Welt groß erscheinen lässt.
  • Wir haben auch alle Kiefern erneuert und einen brandneuen Eichenholz-Typ hinzugefügt, der in der Wüste zu sehen ist.
  • Wir haben einen Baum-Helfer hinzugefügt, der dafür sorgt, dass in POIs die Bäume erscheinen, die typisch für das umgebende Biom sind. Durch diese Änderung wirken die POIs immer auf ihre Umgebung bezogen.

Verbesserungen an den Animationen

  • Wir haben alle Spieleranimationen in der „Dritte Person“-Ansicht (Third Person Perspektive – TPP) mit Bewegungserfassung aktualisiert.
  • Wir haben aktualisierte / abgestimmte Nahkampfanimationen.
  • Wir haben benutzerdefinierte Animationen für alle schweren Nahkampfaktionen hinzugefügt.
  • Wir haben Tieranimationen aktualisiert / angepasst.
  • Wir haben für die Ragdolls wieder den Mix aus angreifenden und stehenden Animationen eingefügt

Unterstützer-Portraits

Als großes Dankeschön an besondere Kickstarter-Unterstützer sind diese nun mit Portraits im Game verewigt:

  • Kickstarter-Unterstützer Ben Brett
  • Kickstarter-Unterstützer Lorien Green
  • Kickstarter-Unterstützer Derek Med

Server-Administration (serverconfig.xml, etc.)

  • Netzwerk: „RakNet“ wurde aus Unity entfernt, „UNET“ aufgrund seiner Instabilität entfernt. Gegenwärtig verwenden wir „LiteNetLib“ und „SteamNetworking“ – in letzterem wurden einige Stabilitätsproblemen behoben.
  • Derzeit verwendete Ports:
    • ServerPort + 0 / UDP und ServerPort + 1 / UDP für Steam
    • ServerPort + 2 / UDP für LiteNetLib
    • ServerPort + 0 / TCP für Serverinformationen
  • Dank der Port-Änderung verwenden Steam-Connect-Links auf Websites und das Hinzufügen von Servern im Steam-eigenen Server-Browser jetzt ServerPort anstelle von ServerPort + 1
  • Es wurde ein Terminalfenster hinzugefügt, wenn der dedizierte Server unter Windows ausgeführt wird. Dies kann durch eine neue Einstellung serverconfig.xml aktiviert werden
  • Neue Einstellung „ServerVisibility“, um die Sichtbarkeit des Servers im Server-Browser genauer zu steuern
  • Wenn ein Wert auf „ServerLoginConfirmationText“ gesetzt wird, sehen Spieler während der Anmeldung ein Fenster, das sie zum Beitritt bestätigen müssen
  • Die Telnet-Befehlsschnittstelle ermöglicht jetzt das Definieren von Grenzwerten für fehlgeschlagene Anmeldungen von einer einzelnen IP-Adresse aus
  • Die Server erstellen automatisch eine Sicherungskopie der Datei main.ttw des Speichers und versuchen, die Sicherung wiederherzustellen, wenn das Laden der Hauptdatei fehlschlägt
  • Passwörter, die über die Befehlszeile an den Server übergeben werden, werden nicht mehr im Protokoll angezeigt
  • An den Server über die Befehlszeile übergebene Konfigurationsoptionen müssen nicht mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden

Änderungen an der serverconfig.xml

  • „ServerIsPublic“ durch „ServerVisibility“ ersetzt
  • „WorldGenSeed“ und „WorldGenSize“ für die Verwendung mit „GameWorld“ = „RWG“ hinzugefügt
  • „GameMode“ geändert, um standardmäßig in den derzeit einzigen Modus „GameModeSurvival“ zu wechseln.
  • „TelnetFailedLoginLimit“ und „TelnetFailedLoginsBlocktime“ hinzugefügt
  • „TerminalWindowEnabled“ hinzugefügt
  • „PartySharedKillRange“ hinzugefügt
  • „ServerLoginConfirmationText“ hinzugefügt

Konsolenbefehle

  • „Xui“ hinzugefügt – XUi-Fenster auflisten / öffnen / schließen
  • “Debugshot” hinzugefügt – Erstelle einen Screenshot mit zusätzlichen Informationen
  • „Exportcurrentconfigs“ hinzugefügt – Exportiert alle XMLs, wie sie gerade verwendet werden (d.h. mit angewendeten Mod-Patches)
  • „Exportprefab“ hinzugefügt – Exportiert einen bestimmten Bereich der Welt als Fertigteil
  • „Getoptions“ hinzugefügt – Holt alle Spieloptionen (im Gegensatz zu getgameprefs, die Serveroptionen zurückgeben)
  • “Placeobserver” hinzugefügt – Platziere einen Chunk-Beobachter auf der Karte, um ein bestimmtes (Gebiet) von Chunks zu laden
  • “Prefabupdater” hinzugefügt – Zum Aktualisieren alter Prefabs auf das neue Format. Siehe unten im Modding-Abschnitt
  • „Teleport“ und „Teleportplayer“ geändert – Es wurden Varianten hinzugefügt, mit denen die Richtung angegeben werden kann, in der der Spieler nach dem Teleport suchen soll

Modding-Unterstützung

Log: Die Chat-Nachrichtenprotokollierung umfasst die Steam-ID und die Entitäts-ID des Senders sowie die Zielgruppe.

Mod DLL’s

  • Servercode-Mods verwenden keine Vererbung für Ereignisse mehr, sondern registrieren sich manuell für Ereignisse in der ModEvents-Klasse. Die einzige erforderliche Klasse ist von nun an das Erben von IModAPI und mit einer parameterlosen InitMod-Methode, die zum Registrieren von Ereignissen usw. verwendet werden kann.
  • Erlaubt: Mehrere DLLs in einem einzigen Mod, so dass Bibliotheken von Drittanbietern problemlos aufgenommen werden können (nur eine darf eine IModAPI-Abkömmling enthalten)
  • Das alte Ereignis ChatMessage wurde in GameMessage umbenannt (behandelt aktuelle Chat-Nachrichten nicht mehr) und es wurde ein neues Ereignis ChatMessage hinzugefügt, das globale Chat-Nachrichten verarbeitet
  • PlayerLogin-Ereignissignatur wurde geändert, damit der Client keine Verbindung herstellen kann (false zurückgeben und optional eine Meldungszeichenfolge angeben).
  • ConnectionManager-Methoden zum Abrufen von ClientInfos wurden in ClientInfoCollection verschoben (z. B. ConnectionManager.GetClientInfoForEntityId -> ConnectionManager.Clients.ForEntityId).

Generelle Verbesserungen

  • XUi-Texturansichten verlieren keinen Speicher mehr, wenn eine Textur mit einer @file- oder @http-Textur verwendet wird
  • Das Entity-Spawn-Menü verwendet eine mehrseitige Liste, um eine große Anzahl von benutzerdefinierten Entitäten aufzunehmen
  • Die Leistung bei der Suche nach Rezepten wurde korrigiert, um eine große Anzahl von Rezepten zu ermöglichen

XML-Funktionen

  • Unterstützung für Config-Mods hinzugefügt: Erstellen Sie einen Ordner „Config“ in Ihrem Mod-Ordner und platzieren Sie XML-Dateien mit dem Namen der Vanilla-XML-Datei, die Sie patchen möchten. Verwendet XPath-basierte Patches, ähnlich wie bei SDX. Ein Tutorial von Sphereii ist im Forum zu finden: https://7daystodie.com/forums/showthread.php?93816-XPath-Modding-Explanation-Thread
  • Unterstützung für „CustomIconTint“ in blocks.xml hinzugefügt
  • Unterstützung für „@modfolder:“ – Präfixe in mod config-XMLs wurde hinzugefügt – derzeit für XUi-Texturansichten und alles, was Dateien aus AssetBundles lädt
  • Unterstützung für Dateien von AssetBundles wie Entity-Meshes hinzugefügt
  • Unterstützung für XUi-Steuerelemente für die Funktion „Defined (<Bezeichner>)“ hinzugefügt, um zu testen, ob bei Verwendung eines Steuerelements ein Parameter definiert wurde
  • Elemente und Blöcke haben keine IDs mehr im XML
  • Es wurde eine XUi-Fenstervorlage („serverinfowindow“) hinzugefügt, die von einem Serveradministrator gefüllt werden kann, um Serverinformationen wie Regeln im ESC-Menü anzuzeigen

Level / POI-Editor

Wir haben unser internes Level-Editor-Tool verbessert und mit diesem Build ausgeliefert. Benutzer können darauf über das Hauptmenü / Editor-Tools / Level-Editor zugreifen. Mit ihm können Sie viele Dinge tun, einschließlich:

  • Durchsuchen von POIS, die TFP erstellt hat.
  • Erstellen eines neuen POI von Grund auf neu
  • Kopieren und Einfügen von POI-Abschnitten zwischen den Ebenen
  • Multiplayer-Level-Bearbeitung (Host kann speichern)
  • Hinzufügen von Lichtern, um Intensität, Farbe, dynamisches Pulsieren, Fluktuieren, Blinken und vieles mehr einzustellen.
  • Teste einen POI in einer Testwelt
  • Hinweis: Wenn auf „Escape“ geklickt wird, befindet sich in der Tools-Benutzeroberfläche ein Hilfeabschnitt. Nahezu alle Funktionen kommen aus den rechten vier Menüfeldern und den Hotkeys. Das Tool ist ziemlich robust, aber es gibt dazu noch keine Online-Tutorials oder Videos, die in naher Zukunft erscheinen werden. Bis dahin sollten interessierte Leute in unseren Modding-Bereich im Forum gehen und Fragen stellen. Wenn die Arbeit gespeichert werden soll, muss ohne EAC gestartet werden. Momentan werden Dateien hier gespeichert: steamapps \ common \ 7 Days To Die \ Data \ Prefabs. Benutzerdefinierten POIs können in einer zufälligen Gen-Welt hinzugefügt werden, indem ein Texteintrag in der Datei rwgmixer.xml bearbeitet / hinzugefügt wird, die sich hier befindet: Steam \ steamapps \ common \ 7 Days To Die \ Data \ Config

Prefabs

  • Dialog „Export Prefab“ hinzugefügt (erfordert aktives Auswahlfeld mit aktiviertem DebugMenu)
  • A16 Prefabs können mit dem Konsolenbefehl „prefabupdater“ in A17 konvertiert werden. Siehe Anweisungen in blocksA16PrefabConversion.xml

Diverses

  • Benutzerdefinierte Welten können jetzt durch Erstellen einer Höhenkarte usw. hinzugefügt werden. Hierzu liefert Navezgane ein vollständiges Beispiel. Es müssen keine dtm.raw erstellt werden. Dieses wird automatisch aus dtm.tga erstellt, wenn es nicht vorhanden ist.
  • Wir haben zu Unity 2018.2.0f2 gewechselt. Stelle sicher, dass Du Deine benutzerdefinierten Assets übernimmst.

Fortsetzung folgt

Dies sind bei weitem noch nicht alle Release Notes. Die weitere Fortsetzung folgt in Teil 3.

Hinweis zur Übersetzung

Ich selbst spiele 7 Days to Die einschließlich der verschiedenen Mods im englischen Original. Und speziell zur Alpha 17 hatte ich, wie die meisten, bisher noch keine Möglichkeit, sie überhaupt zu spielen. Die Übersetzungen, insbesondere der Waffen-, Werkzeug- und Stationsnamen weichen daher möglicherweise von den InGame-Übersetzungen der deutschen Version ab.

Sollte hier jemand Fehler feststellen oder Vorschläge für bessere Übersetzungen haben, diese bitte in meinen Discord schreiben. Danke.