7Days2Die.de
[08} Pausenbildschirm Ravenhearst

Ravenhearst 4 – Der erste Tag

Ravenhearst 4 – Der erste Start

Wer in Ravenhearst startet, bekommt zuerst mal zwei Dialoge zu lesen und zu bestätigen. Zumindest beim allerersten Start empfiehlt es sich auch, diese gründlich zu lesen.

Der Erste Dialog lautet:

Gestartet: Grundlagen des Überlebens

Willkommen in Ravenhearst.

Bevor Du beginnst, lese BITTE unbedingt jede Quest und erledige vor allem die Start-Quest-Line sehr sorgfältig. Viele Dinge haben sich geändert und die Start-Quest-Line wurde so gestaltet, dass sie Dich mit eben diesen Änderungen vertraut macht. Alle Beschreibungen wurden sorgfältig überarbeitet, um sie verständlicher zu machen. Wenn Du also irgendwo feststeckst, lese sie bitte sorgfältig durch, um Hilfe zu erhalten.

[02] Basics of Survival
[02] Ravenhearst – Basics of Survival – InGame ScreenShot by Fuffel
Lese und akzeptiere UNBEDINGT den „Ultimate Survivor Quest“-Dialog BEVOR Du Deine Start-Klassen-Box öffnest, um alle Belohnungen korrekt zu erhalten.

Nach dem Lesen ist dieser Dialog mit „Continue“ – „Fortfahren“ zu bestätigen und es öffnet sich ein weiterer Dialog mit dem Titel

Questverfolgung

Diese Mod wurde durch die Liebevolle Arbeit vieler Leute realisiert. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle „Sinder“, „Dan Capo“, „Makabriel“, „Sphereii“, „HoboJesus“, „Dex“, „Bradmin“, „Copendub“, „Sirillion“, „HatedCrew“, „2ndRecon“, „KnightRath“, „WolfDenEntertainment“ und meiner Frau „Shortypants1976“.

Besonderer Dank gilt weiterhin den Mitgliedern unseres „DONA Whitelist Servers“.

JaxTeller718

[03] Questverfolgung
[03] Ravenhearst 4 – Questverfolgung – InGame Screenshot by Fuffel
Auch dieser Dialog ist nach dem Lesen mit „Continue“ – „Fortfahren“ zu bestätigen. Im Anschluss daran beginnt das Spiel in dieser Mod, wie immer in 7 Days to Die, mit der Start-Quest, welche in dieser Mod 13 abzuarbeitende Punkte umfasst.

Startausstattung

Die Startausstattung des Spielers besteht in einer Notiz zur „Ultimate Survivor Quest“ (Gelb), einem Klemmbrett, welches die Klassenauswahl öffnet (Grün), einem Schlüssel für die Klassenbox (Hellblau), einem LandClaimBlock (Lila) und einem Fernglas (Orange).

[04] Startausstattung
[04] Startausstattung – Ravenhearst 4 Mod – InGame Screenshot by Fuffel

Klassenauswahl

Wer mag, kann direkt hier seine gewünschte klasse wählen. Beim allerersten Start der Mod empfiehlt sich allerdings, damit noch zu warten und erst die Start-Quest zu absolvieren – zumindest die ersten 12 der 13 Schritte (der 13. Schritt kann als einziger nicht der Safe-Zone absolviert werden, in der der Spieler startet – und bevor man die Safe-Zone verlässt, sollte man eine bessere Waffen haben als den 25er Bogen aus der Start-Quest).

Ultimate Survivor Dialog

VOR der eigentlichen Klassenauswahl sollte der „Ultimate Survivor Dialog“ gelesen werden. Dies wird getan, indem man die vergilbte Notiz in seinem Werkzeuggürtel auswählt und einen Rechtsklick ausführt. Daraufhin öffnet sich der folgende Dialog:

Der ultimative Überlebende

Lerne alle Klassen, die man in der Mod erlernen kann und werde zum „Ultimativen Überlebenden der Apokalypse“ – und ernte großartige Belohnungen dafür.

Diesen Dialog kann man mit „Accept“ – „Akzeptieren“ oder „Decline“ – „Ablehnen“ bestätigen. Es empfiehlt sich, ihn zu akzeptieren.

[06] The Ultimate Survivor
[06] The Ultimate Survivor Quest – Ravenhearst 4 Mod – inGame Screenshot by Fuffel
Hat man den Dialog, wie auch immer, bestätigt, öffnet man mit [TAB] das Inventar, wählt das Klemmbrett-Symbol im Werkzeuggürtel aus und klickt auf Rezepte, um die Klassenauswahl angezeigt zu bekommen.

[07] Klassenauswahl
[07] Klassenauswahl – Ravenhearst 4 Mod – InGame Screenshot by Fuffel

Archery Crate

Die „Archery“ oder Bogenklasse gibt dem Spieler einen Eisenbogen, 250 Eisenpfeile und das Armbrust-Rezept. Sie ermöglicht den exklusiven Zugang zur Mehrschüssigen Armbrust und schaltet die Pfeilherstellung frei.

Average Joe Crate

Die „Average Joe“ oder Durchschnittstyp-Klasse gibt Dir GAR NICHTS. Sie ist die beste Klasse für Autodidakten, die alles selbst lernen wollen und nicht an Hilfen interessiert sind.

Blade Weapons Crate

Die „Blade Weapons“ oder Klingenwaffen-Klasse bringt dem Spieler ein „Kukri“, 3 Mal geschmiedetes Eisen und ein Rezept für das Jagdmesser. Sie enthält außerdem den exklusiven Zugang zum Katana.

Blunt Weapons Crate

In der „Blunt Weapons“ oder Knüppelklasse gibt es für den Spieler zu beginn einen gespickten Knüppel, 3 Mal geschmiedetes Eisen und ein Rezept für den gespickten Knüppel. Sie ermöglich ferner den exklusiven Zugang zur „Lucille“.

Cooking Crate

Mit der „Cooking“ oder Koch-Klasse startest Du als Koch in die Apokalypse. Du bekommst ein Blutiges Fleischerbeil, Schüsseln, leere Gläser und exklusiven Zugang zum BBQ-Grill, zum Küchenofen und zu der Fähigkeit aufwändigere Menüs herzustellen.

Farmer Crate

Mit der „Farmer“ oder Bauern-Klasse bekommt der Spieler eine Frontladeflinte mit 100 Schuss, etwa Dünger, Rezepte für die Harke und die Sichel und die Fähigkeit Saatgut herzustellen. Sie beinhaltet exklusiven Zugang zum Komposter, zum Brunnen und zur Doppelläufigen Frontladeflinte.

Handgun Crate

Die „Handgun“ oder Faustfeuerwaffen-Klasse bringt eine Pistole mit sich, sowie 500 Schuss 9mm Munition und ein Pistolen-Handbuch. Sie beinhaltet den exklusiven Zugang zur Dessert Eagle und schaltet die Fähigkeit zur Munitionsherstellung (Schusswaffen-Munition) frei.

Medical Crate

In der „Medical“ oder Sanitäter-Klasse bekommt der Spieler ein Skalpell, 3 Mal geschmiedetes Eisen, einige medizinische Materialien und medizinische Rezepte. Sie gibt außerdem exklusiven Zugang zur Erst-Hilfe-Koffern, Antibiotika, erweiterte Schienen, Desinfizierende Bandagen und „Blue Ice“.

Rifle Crate

Die „Rifle“ oder Gewehr-Klasse bringt dem Spieler eine MP (SMG), 1000 Schuss 9mm Munition und das Gewehr-Handbuch. Sie ermöglicht den exklusiven Zugang zum M-25 Scharfschützengewehr und schaltetet die Munitionsherstellung (Schusswaffen-Munition) frei.

Shotgun Crate

Wer die „Shotgun“ oder Schrotflinten-Klasse wählt, erhält eine Pump Action Schrotflinte mit 500 Schuss Schrotmunition und ein Handbuch für Pump Action Schrotflinten. Ferner gibt sie exklusiven Zugang zur „Boomstick“ Schrotflinte und schaltet die Herstellung von Munition (Schusswaffenmunition) frei.

Survivor crate

Mit der „Survivor“ oder Überlebenden-Klasse erhält man eine Machete, einen Klauenhammer, 5 Tierfallen und einige Skills in „Construction Tools“. Sie gewährt exklusiven Zugang zum Steinhammer, zum Steinmesser, Zur Fähigkeit Gläser, Töpfe und Grills herzustellen, sowie Hühnerställe, Waschbecken, Küchenöfen und Regensammler zu bauen.

Mit einer Klasse starten

Hat man seine Klasse ausgewählt und entsprechend auf „Craft“ – „Fertigen“ geklickt, erhält man kurz danach einen Metallkoffer in sein Inventar. Dieser muss in den Werkzeuggürtel gezogen, ausgewählt und mit Rechtsklick aufgestellt werden. Danach wählt man im Werkzeuggürtel den Schlüssel aus und klickt mit Rechts auf den Metallkoffer. Es ertönt ein Sound. Danach kann man den Metallkoffer mit [E] öffnen und das enthaltene Material mit [R] in sein Inventar übertragen. Ist der Kofferinhalt ins Inventar übertragen, zerstört sich der Koffer beim Verlassen selbst – man kann ihn also nicht als Lagerkiste nutzen.

Hat man alles in sein Inventar übertragen, findet man dort unter anderem auch das Klassenbuch (Class Paper), ein schwarz-weißes Heft. Dieses gilt nun abschließend im Inventar auszuwählen, auf Lesen zu klicken und anschließend den Start der Klassen-Quest zu akzeptieren.

Die Start-Quest

Spätestens jetzt startet die Startquest, das Tutorial. Und dieses sollte man – zumindest die ersten 12 der insgesamt 13 Punkte – in der Safe-Zone absolvieren. Alles benötigte Material befindet sich in der Regel in der Safe-Zone.

Im Prinzip ist die Start-Quest ähnlich der in Vanilla. Allerdings gibt es einige Unterschiede im Crafting der einzelnen Gegenstände. Eine grundlegende Hilfe findet sich dazu im Pausen-Bildschirm [ESC]

[08] Pausenbildschirm
[08] Pausenbildschirm – Ravenhearst 4 Mod – InGame Screenshot by Fuffel

Helpful Hints

  • Zerlege (Scrap) Baumstämme (Logs) um Holz (Wood) zu erhalten und zerlege Holz um Stöcke (Sticks) zu bekommen
  • Hunger? Im frühen Spiel esse Insekten oder mache Dir Studentenfutter
  • Tauche in Wasser unter, um sauber zu werden
  • Verwahre verdorbenes Fleisch (Tainted Meat), um es später zu verarbeiten
  • Schwarm-Zombies (Hive-Zombies) haben normalerweise KEINEN Loot
  • Lese die „Ultimate Survivor Quest“ BEVOR Du dein Klassenbuch liest
  • Lese jede Quest sorgfältig. Die Texte enthalten wertvolle Hinweise
  • Steinhämmer (Stone Hammers) können wie die Rohrzange (Wrench) verwendet werden
  • Jegliches Bauen startet jetzt mit Holz
  • Probiere die neuen Stachel-Fallen (Spike Traps) aus
  • Behalte im Blick, wie viel Du bei Dir trägst – Belastung (Encumbrance)
  • Repariere regelmäßig Deine Werkzeuge und Deine Waffen. Sie gehen jetzt kaputt
  • Aufsammelbare Quests (Loot) sind ein großartiger Weg zusätzliche XP und Skill-Punkte zu bekommen
  • Infektionen bedürfen jetzt einer Mehrtägigen Behandlung
  • Stelle Dich auf eine Ruhematte, um Dich zu heilen
  • Betten werden jetzt benutzt, um sich jede Nacht auszuruhen
  • Besuche unseren Discord: https://discord.gg/0uy8OaV8YAMGZKeS
  • Besuche auch unsere Webseite: https://ravenhearst.enjin.com/

Weitere Tipps

Einige Änderungen erklärt allerdings auch dieser Hilfe-Bildschirm nicht, was insbesondere für Spieler, die zum allerersten Mal die Ravenhearst-Mod spielen, recht schade ist. Darum hier noch ein paar Tipps zu einzelnen Elementen der Startquest:

Bedroll – Schlafsack

Der Schlafsack wird in Ravenhearst nicht aus Pflanzenfasern hergestellt, sondern aus Stofffetzen. Diese kann man aus Baumwolle herstellen. Also Baumwolle (Cotton) sammeln und daraus im Inventar Stofffetzen (Cloth Fragments) fertigen.

Ist der Schlafsack hergestellt und gesetzt, erhält man ein paar Belehnungen ins Inventar: Einen News Report, ein Paar Insekten, ein paar Blumensamen und eine 150er Steinaxt.

Stick-Quest

Beim Fällen eines Baumes (am besten mit der Steinaxt) erhält man neben Baumstücken (Log Scraps) auch Baumstämme (Tree Logs). Diese kann man wie Holzrahmen (Wood Frames) setzen und zum bauen verwenden. Außerdem kann man weitere Insekten erhalten. Ist die Quest abgeschlossen, gibt es als Belohnung einen 300er Holzknüppel.

Pfeil und Bogen

Um Pfeile herzustellen, reicht das Sammeln von Steinen in der Ravenhearst nicht aus. Die gesammelten Steine müssen zunächst zu Pfeilspitzen verarbeitet werden (Stone Arrow Heads).

Start a Base

Das für diese Quest benötigte Eisenerz (Raw Iron) erhält man, indem man Ressourcensteine mit der Stein-Spitzhacke (Stone Pickaxe) bearbeitet. Eisenerz wird dann in Eisen zerlegt. Und wenn man einen Ressourcenstein bearbeitet, um Eisenerz zu erhalten, diesen gleich komplett bearbeiten. Das bringt auch Kohle und die braucht es später noch für einen weiteren Teil der Start-Quest.

Campfire – Lagerfeuer

Das Lagerfeuer erfordert in der Ravenhearst neben Stein auch Kohle zum Bau. Hat man es gebaut und aufgestellt, erhält man eine Rolle Klebeband (Duct Tape) und etwas Papier.

Simple Box – Lagerkarton

Im Gegensatz zu Vanilla, kann man sich in der Ravenhearst nicht von Anfang an eine Lagerkiste bauen. Das erste baubare Lager ist ein Pappkarton, hergestellt aus Papier und Klebeband. Ist der entsprechende Teil der Start-Quest erledigt, gibt es als Belohnung eine 200er Taschenlampe.

Lock Pick – Dietrich

Der letzte Teil der Startquest besteht auch der Herstellung eines Dietrichs (Lock Pick) nebst entsprechendem Transportmäppchen. Um diesen letzten Teil der Quest abzuschließen, muss man mit dem hergestellten Dietrich eine bestimmte Art von Tür aufbrechen. Das allerdings geht nicht in der Safe-Zone und selbst außerhalb sind diese speziellen Arten von Türen (House Front Door 1) recht selten.

Die Safe-Zone verlassen

Nun ist es also soweit, es gilt die Safe-Zone zu verlassen. Ab hier wird Ravenhearst, insbesondere für Anfänger, frustrierend. Der Spieler triggert Zombies aus deutlich größerer Entfernung, als in Vanilla und es dauert nicht lange, bis man einen ganzen Rattenschwanz an Zombies hinter sich her zieht.

Aus der Safe-Zone sollte man direkt nach Norden gehen. In der Richtung ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Stadt zu treffen recht groß. Auf Zombies trifft man dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

Sammeln, wo immer es geht

Auf dem Weg zur Stadt, sammelt ein, was immer ihr einsammeln könnt. Wenn gerade keine Zombies in der Nähe sind, öffnet jeden Müllsack, jeden Baumstumpf. Findet ihr einen Ressourcenstein, ohne Zombies in der Nähe hackt ihn weg. Ihr werde die Steine, die Kohle und vor allem das Eisenerz brauchen. Zerlegt das Eisenerz in Eisen und macht daraus Nägel. Sammelt Holz soviel ihr könnt und dann baut Euch Leitern, so 20 Stück für den Anfang.

Leitern

Leitern gehören in dieser frühen Phase in den Werkzeuggürtel. Kommt ihr zu einer Stadt, sucht Euch ein Gebäude aus Beton. Eine Öl-Raffinerie (Clunky Oil), ein Wasserwerk, so was in der Art. Überwindet irgendwie den Zaun und baut Eich mit den Leitern (immer einen Block über dem Boden starten, sonst können die Z’s sie auch benutzen) das Gebäude hoch bis aufs Dach und kommt dort erst mal zur Ruhe. Bekämpft die Zombies, die Euch gefolgt sind vom Dach aus, aus sicherer Entfernung.

Schlafsack und Lagerfeuer die Zweite.

Habt ihr endlich ein wenig Ruhe, fertigt Euch einen neuen Schlafsack und legt ihn aufs Dach. Wie auch in Vanilla, ist der jeweils zuletzt gelegte Schlafsack der Spawnpunkt für den Fall eines Todes. Dann macht Euch ein neues Lagerfeuer und setzt es. Und dann verbringt dort still und leise Eure erste Nacht. Am nächsten Tag könnt ihr dann, schleichend gebückt, langsam mal die Stadt erkunden und Euch Loot sichern. Zombies solltet ihr in dieser frühen Phase nur angreifen, wenn sie alleine sind. Ansonsten nehmt besser die Beine in die Hand.

Am Leben bleiben

Am Leben bleiben ist in der Ravenhearst wichtiger, als durch Zombiekills zu skillen. Wer stirbt, hat nach dem Respawn nur noch 20% Essen und Trinken. Und er verliert Wellness. Außerdem, anders als in Vanilla kann die Wellness hier nicht nur bis 70 sondern bis 50 herunter gehen. Na ja und mit nur noch 50 HP seid ihr künftig bei jedem ersten Schlag wieder tot.

Hitbox-Bug

Auf dem Schlafsack stehen, bietet Erholung und Heilung. Da ist es verführerisch, auf dem Schlafsack stehend, um sich herum Steine oder Holz zu hacken. Aber da gibt es ein Problem. Die Hitbox des Schlafsacks überlagert die Hitboxen umliegend erreichbarer Steine oder Bäume. Selbst wenn ihr eindeutig auf den Stein oder auf den Baum zielt, hackt ihr mit den ersten Schlägen Euren Schlafsack kaputt. Also Finger weg von Werkzeugen, wenn ihr auf dem Schlafsack steht.


Ich hoffe, dieser „kleine“ Artikel kann dem einen oder anderen Ravenhearst-Beginner ein paar wertvolle Hilfen liefern. Feedback hierzu, auch Verbesserungsvorschläge und Fehlerkorrekturen sind mit absolut willkommen. Schreibt sie mir am Besten in meinen Discord. Dank.

Fuffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.